Warum diese Seite?

Hallo und herzlich willkommen bei meiner rundum erneuerten Webseite Greatscifi.de.

Seiten zur Phantastik gibt es viele, doch nur wenige in Deutschland mit  Science-Fiction in all ihren bunten Facetten als Alleinstellungsmerkmal. Mit meiner unabhängigen, werbefreien Non Profit Fanseite Greatscifi.de möchte ich daher einen umfassenden Einblick in dieses wundervolle Genre  bieten, dass abseits vom US-Mainstream noch so viel mehr zu bieten hat.

 

Greatscifi.de ist seit 2013 online und verfügt bei rund 15000 Lesern monatlich derzeit über etwa 430 Besprechungen aus folgenden (teilweise ehemaligen) Ländern und Nationen: Australien, Brasilien, Bulgarien, Bundesrepublik Deutschland, China, DDR (ehem), Deutsches Reich (ehem.) Frankreich, Großbritannien, Italien, Indien, Japan, Jugoslawien (ehem.), Kanada, Luxemburg, Mexiko, Neuseeland, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Schweden, Serbien, Spanien, Sowjetunion (ehem.) Südafrika, Südkorea, Tschechoslowakei (ehem.), Tschechien, Türkei, USA.

Neue Einträge

ist eine Military-SciFi-Space-Opera, für die die beiden Akte X-Autoren Glen Morgan und James Wong verantwortlich zeichnen. Ausgestattet mit einer, für ihre Zeit,beeindruckenden Optik und einer durchdachten Hintergrundstory entwickelt sich vor den Augen des Zuschauers ein Bindungsgeflecht mitten im Krieg das schriftstellerisch durchaus mit den besten Serien der heutigen Zeit mithalten kann und im Gedächtnis haften bleibt...


Bei diesem Serien-reboot des Klassikers von 1978 hat man sich in Deutschland glück-licherweise entschie-den, den Titel gleich im Original zu belassen. Die Serie lehnt sich an ihr großes Vorbild an, ohne jedoch ihre Eigenständigkeit zu verleugnen und zu zeigen, wie moderne SciFi im Fernsehen heute funktionieren kann. Ausgestattet mit einem tollen Cast, coolem Setting und klasse Special Effects überzeugt die Show auch nach 10 Jahren noch...

Dieses B-Movie von Syfy versucht erfolg-los, auf den Zug der berühmten Geschichte von H. G. Wells aus dem Jahr 1895 aufzuspringen. Mit David Hewlett und Robert Picardo holte man sich zwei SciFi-Veteranen an Bord, die für einen TV-Film wie diesen bestens geeignet scheinen. Und tatsächlich macht es fast Spaß, den beiden zuzuschauen. Doch insgesamt versagt  das Werk aufgrund eines schlechten Drehbuchs und purer Lustlosigkeit...

...ist eine Science-Fiction-Serie, die 1997 von den Sendern VOX und Sky One in Auf-trag gegeben wurde und zunächst im Pay TV ausgestrahlt wurde. Nach nur zwei Staffeln mit insgesamt 27 Folgen wurde das ungewöhnliche Konzept leider wegen Erfolglosigkeit eingestellt. Schade eigentlich, denn die Show befasst sich intensiv mit den Charak-terstudien ihrer Protagonisten und verweigert sich nicht einer gewissen Tiefsinnigkeit....

...stellt den leider vorzeitig eingestellten Versuch dar, das Robocop-Konzept in ein rüstiges Serien-Korsett zu pressen. Klugerweise ignoriert Showrunner J. Miles Dale die Filme 2 und 3 und orientiert sich an den zuvor abge-lehnten Ideen von Michel Miner und Edward Neumeier, die auch für das Drehbuch des ersten Films verantwortlich zeichnen. So hat die Serie letztlich einige gute Ideen zu bieten...


Die Zeitmaschine ist ein zweiteiliges Hörspiel von Oliver Döring, dem vielleicht bekanntesten Hörspielmacher Deutschlands, dem wir neben "John Sinclair", auch die Star Wars Hörspiele zu verdanken haben. Mit einem tollen, modernen Sounddesign und hervorrgagenden Sprechern ausgestattet, ist dieses Hörspiel großes Kino für die Ohren und somit ein absoutes Must Have für Hörspielsammler...

gut gemachte Serie um die beliebte Killermaschine, die nach dem 2. Kinofilm ansetzt, aber den 3. Film nicht nur ignoriert, sondern teilweise auch ne-giert. Die Serie floppte daher seiner-zeit im Fandom, was allerdings schade ist. Denn auch für Terminator-Fans hat die Show abseits von guten Ef-fekten eine interessante Story und ei-nen spielfreudigen Cast zu bieten. Schade, dass es so früh zu Ende war...

Das zweite aus einer Serie von Oliver Döring Hörspielen nach Werken des großen H. G. Wells. Wie immer, wurde auch dieser Hör-Blockbuster mit viel Liebe für' s Detail und Feingefühl für den ur-sprünglichen Stoff verwirklicht. Großartige Sprecher, sowie ein aus-gezeichnetes Sounddesign runden diese Produktion ab, die sich nahtlos in die Serie einreiht...

Wie in der Überschrift angedeutet, behandelt  dieser Besprechung weniger den grandiosen Inhalt dieses Klassikers, als vielmehr die Blu-Ray-Variante. Nach nunmehr 40 Jahren hat der Film ein gewisses Alter. Das Material wurde darüber hinaus eigentlich für das Fernsehen konzipiert und mit einem Budget von nur 3 Millionen Dollar verwirklicht. Diese Tatsachen wirken sich hier aus...


von H. G. Franchis erdacht, gehört Jan Tenner heute zweifellos zu den deutschen Kult-Hörspielserien. 1980 vom Label Kiosk ins Leben gerufen, erschienen über die Jahre verteilt mit einer langen Unterbrechung zwischen 1989 und 2000 bis zum Jahr 2002 insgesamt 46 Folgen. Ob diese dabei qualitativ mit den Konkurrenten von Europa und Maritim schritthalten kann, ist für die Fans selbstredend zweitrangig...

ist der Name einer kurzlebigen, aber hochwertigen und un-terhaltsamen Cop-Act-ion-Show mit SciFi Elementen, die visuell auf dem 1982 erschienen Disney-Blockbuster Tron beruhen, aber sonst keinerlei Ähnlichkeiten zum Film aufweisen. Die Serie bewahrt sich eine charmante Eigenständigkeit, die mehr Erfolg verdient hätte, als ihr letztlich beschieden war. Nicht nur für Glen A. Larson Fans ist Automan also ein Muss...

bei Amblin Entertainment entstanden, tragen Thema-tik und Optik eindeutig die Handschrift von Altmeister Steven Spiel-berg. Dramaturgisch überaus span-nend und optisch auf der Höhe ihrer Zeit, ist die Serie auch heute ein Muss für Fans gepflegter SciFi-Mystery-Kombinationen . Auf jeden Fall einen Blick wert...

Die zweite Power of the Force Convention in der Turbinenhalle Oberhausen ist zuende. Zum ersten Mal war ich nicht mit Presse-ausweis, sondern selbst als Aussteller vor Ort. Ob ich dennnoch eine objek-tive Beurteilung der Veranstaltung auf die Reihe bekommen habe, beurteilt ihr am besten selbst. Viel Spaß beim Lesen...


ist eine Science Fiction Serie mit Zeitreise-Thematik, die von Star Trek Legende Harve Bennett erdacht und produziert wurde. Was grundsätzlich gut gedacht war, erwies sich jedoch im Verlauf der beiden abgedrehten Staf-feln leider zu oft  als budgetarme Pro-duktion ohne große Innovationen, die vor allem an einem schmalzigen Hauptdarsteller leidet, der sich durch durchschnittliche Detektivgeschichten hangelt...

ist der erste Band einer neuen Comicserie im be-liebten Alienfranchise von Autor Brian Wood und den Zeichnern Tristan Jones, Riccardo Burchielli, To-ny Brescini, Dan Jackson und Mas-simo Carnevale. Das Werk punktet mit atmosphärischen Zeich-nungen sowie einer kantigen Haupt- und Identifikationsfigur. Band 2 soll im November 2018 erscheinen und direkt an Band 1 anknüpfen...

Information für Fotografen und Blogger: In der oben verlinkten Information des Bundesminister-

iums des Innern, für Bau und Heimat wird explizit darauf hingewiesen, dass "für die Veröffentlichung von Fotogra-fien" weiterhin das KUG "auch unter der ab dem 25. Mai 2018 anwendbar-en" DSGVO gilt. "Es sind keine Änder-ungen oder gar eine Aufhebung" mit Blick auf die DSGVO vorgesehen.

endlich hat Greatscifi einen türkischen Film im Portfolio. Lange habe ich versucht, eine DVD zu erwerben und immer schlug es aufgrund zu hoher Kosten oder fehlender Untertitel fehl. Als dieser Film kürzlich auf Tele 5 lief, startete ich sofort die Aufnahme. Und was soll ich sagen? Es lohnt sich in jeder Hinsicht. G.O.R.A. ist witzig, wartet mit tollen Schauspielern auf und braucht sich auch technisch nicht zu verstecken...



zuletzt aktualisiert am: 18.04.2019